eCommerce
Flexy ist der Mini-Zug, der von der Schiene abbiegt und dich nach Hause bringt

Flexy ist der Mini-Zug, der von der Schiene abbiegt und dich nach Hause bringt

In manchen Gegenden ist der Weg zum Bahnhof weit, darum nutzen viele Menschen dort gar nicht erst in Zug. Gleise in vielen ländlichen Gebieten liegen brach oder werden nur wenig genutzt, weil sich ein dichter Zugverkehr nicht lohnt. In Frankreich startet bald ein Projekt, das diese Lücke schließen soll: Der Mini-Zug Flexy bringt seine Passagiere bis zur Haustür, weil er sich aus dem Gleisnetz ausklinken kann.

Flexy klingt sich an Bahnübergängen ins Schienennetz ein / Foto: Screenshot aus Youtube-Video (s.u.)

Ab 2024 sind Tests geplant, ein Jahr später die Markteinführung

Die Ankündigung stammt von der Nationalen Gesellschaft der französischen Eisenbahnen (SNCF): Sie möchte ab 2024 einen Zug testen, der an Bahnübergängen auf die Straße abbiegen kann. Für 2025 findet, wenn alles gut geht, die Markteinführung statt. Flexy soll von da an hauptsächlich Wohngebiete im ländlichen Raum anfahren, die keinen eigenen Bahnhof haben. Damit werden blinde Flecken für den öffentlichen Nahverkehr erschlossen.

Ähnliche Versuche der Deutschen Bahn in den 50er Jahren

Die Idee ist nicht ganz neu, schon in den 50er Jahren führte die Deutsche Bahn Tests mit einem Schienen-Straßen-Omnibus durch, der sich kurz und knapp Schi-Stra-Bus nannte. Auf den Schienen fuhr das 13,5-Tonnen-Dieselfahrzeug bis zu 120 Stunden schnell. Doch zu wenige Bahnhöfe eigneten sich damals dafür, zwischen Schiene und Straße zu wechseln. Hinzu kamen weitere Probleme, die schlussendlich zur Beendigung des Projekts im Jahr 1967 führten.

Noch früheres französisches Projekt aus den 40ern

Die Franzosen waren sogar noch schneller: Sie erfanden in den 40er Jahren ein etwas anderes Hybrid-System mit einem regulären Straßenbus. Er sollte über eine Rampe auf einen Spurwagen fahren, der ihnen fit für den Gleisverkehr machte. Leider überstand die Erfindung nur einen einzigen Einsatz, dann war es auch mit diesem Projekt vorbei.

Hoffentlich ist Flexy keine ähnliche Fehlzündung. Kleine Geschwister hat der Mini-Zug jedenfalls schon jetzt: Der leichtgewichtige französische Batteriezug TLI soll wenig genutzte Strecken beleben, er nimmt maximal 100 Passagiere auf. Und der Leichttriebwagen Daisy wird 2025 in die Testphase gehen, er besteht aus Bauteilen der Autoindustrie, soll bis zu 80 Fahrgäste befördern und seine Energie aus Akkus beziehen.

So stellt sich die französische Bahn Flexy vor

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: t3n.de

Teile den Artikel oder unterstütze uns mit einer Spende.

PayPal SpendeAmazon Spendenshopping

Reference-www.trendsderzukunft.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.